Samstag, 08.10.2022 | Deutsch | English
Der Samstag in Misano Teil 3 – Kiss siegt wieder

Der Samstag in Misano Teil 3 – Kiss siegt wieder

23. Mai 2015Misano - So überlang der Parc Fermé nach dem Qualifikationstraining gedauert hatte, so extrem kurz war er nach dem ersten Rennen – es waren tatsächlich nur wenige Minuten. Ähnlich hektisch ging es dann auch nach dem „Pit Lane Open“ zu.
In der ersten Startreihe standen Robineau und Rodrigues. Der Portugiese fiel schon beim Start weit zurück, kämpfte sich dann noch einmal in die Punkteränge zurück, bevor er dann zur Mitte des Rennens mit technischen Problemen das Rennen aufgeben musste.
Polesetter Robineau erging es da etwas besser. Er hielt sich noch lange auf dem vierten Platz, nachdem auch er schon in der ersten Runde Janiec, Vrsecky und Kiss hatte den Vortritt lassen müssen. Aber dem Franzosen hingen anschließend Lacko, Hahn, Albacete und Körber fast an der Stoßstange – der Druck der Verfolger war enorm.
Schließlich drehte sich Robineau tatsächlich, der größte Teil des Feldes zog vorbei, Körber kollidierte gar noch mit dem quer stehenden MAN, und so verlor der Iveco-Pilot auch den Anschluss an die Spitzengruppe.
Kiss hatte zwischenzeitlich Vsrecky überholen können, und dann zog auch Teamkollege Lacko noch am Buggyra-Piloten vorbei.
Das Rennen ging bereits ins letzte Drittel, als Kiss sich auch Spitzenreiter Janiec schnappte; als wenig später auch Lacko vorbeizog war der Kampf ums Podium entschieden.
Um die weiteren Platzierungen wurde aber weiter hart gekämpft. Hahn wollte sich schließlich nicht mit dem 5. Platz zufrieden geben und ritt immer mal wieder Attacken gegen Vsrecky. Albacete hielt sich in Lauerstellung knapp dahinter, letztendlich änderte sich aber auch hier nichts mehr.
Hinter Körber fuhr Lohr, deren RaceTruck die Bernau-Crew nach dem schweren Unfall im 2. Freien Training mit einer unglaublichen Energieleistung wieder rechtzeitig fahrbereit hinbekommen hatte, auf den 8. Rang vor Rehfeld und Teodosio.
Kursim verpasste als Elfter nur knapp den ersten Punkt auch für den zweiten tankpool24-Mercedes.
Im Championat führt Kiss weiter mit 177 Punkten vor Hahn (124), Lacko (123), Vrsecky (100), Albacete (90) und Reinert (58).
Die Teamwertung ging klar an Oxxo-Lion (Kiss / Janiec) vor Buggyra (Vrsecky / Lacko) und Bernau-Albacete (Lohr / Albacete).

Impressionen:

Der Samstag in Misano Teil 3 – Kiss siegt wieder
Der Samstag in Misano Teil 3 – Kiss siegt wieder