Freitag, 15.10.2021 | Deutsch | English
Der Samstag am Red Bull Ring Teil 2 – Kiss siegt im ersten Rennen

Der Samstag am Red Bull Ring Teil 2 – Kiss siegt im ersten Rennen

05. Juli 2014Spielberg - Als die Truckracer in die Startaufstellung für das erste Rennen fuhren, zogen im Nordwesten pechschwarze Wolken in Richtung Red Bull Ring. Man befürchtete Schlimmstes, das Rennen ging aber dennoch trocken über die Bühne. Polesetter Kiss übernahm gleich die Führung – und gab sie bis zum Zieleinlauf auch nicht mehr ab. Hahn und Albacete folgten knapp dahinter. Immer wieder setzte der Spanier Attacken auf den Titelverteidiger, doch Hahn blieb Herr der Situation. Allerdings kosteten diese Scharmützel immer wieder einige Zehntel, und so konnte Kiss seinen Vorsprung am Ende gar noch auf rund 4 Sekunden ausbauen. Damit waren die Podiumsplätze frühzeitig vergeben, um die weiteren Positionen wurde allerdings weiterhin mit aller Härte gekämpft. Lange Zeit lag Major, der Teamkollege von Kiss, an 4. Position, bis ihn eine Durchfahrtsstrafe auf den 11. Platz zurückwarf. So fuhr Lacko auf die 4. Position vor, knapp dahinter folgte eine Dreiergruppe mit Bösiger, Körber und Vrsecky. Bei Körbers Iveco trat etwas Öl aus, wodurch er immer eine kleine weiße Rauchfahne hinter sich herzog, den Vorwärtsdrang Körbers hemmte das aber nicht. Drei Runden vor Schluss touchierte Vrsecky dann aber das Heck des Iveco in der ersten Kurve nach Start und Ziel. Körber drehte sich um die eigene Achse und erwischte dabei den gerade zuvor überrundeten Mercedes von Dominique Orsini (FRA). Für den Franzosen war das Rennen danach beendet, während Körber den verlorenen Plätzen versuchte hinterher zu jagen. Mehr als der 12. Platz war aber nicht mehr drin.
Hinter Vrsecky holte sich Reinert den 7. Rang vor Altenstrasser, der sich damit die Pole für das zweite Rennen sicherte. Die beiden letzten Punkteplätze gingen an den Tschechen Frankie Vojtisek (MAN) und den Renault-Piloten José Teodosio (POR).
Kiss und Major verhalfen ihrem Oxxo Racing Team zum Sieg in der Teamwertung vor Truck Sport Lutz Bernau (Albacete / Bösiger) und Team Reinert Adventure (Hahn / Reinert).

Impressionen:

Der Samstag am Red Bull Ring Teil 2 – Kiss siegt im ersten Rennen
Der Samstag am Red Bull Ring Teil 2 – Kiss siegt im ersten Rennen