Sonntag, 01.05.2016 | Deutsch | English
Der Samstag in Spielberg Teil 3 – Reinert holt Sieg vor Hahn

Spielberg - Das zweite Tagesrennen des Saisonauftakts zur FIA ETRC am Red Bull Ring, wird als eines der etwas chaotischeren Rennen und als eine der Materialschlachten in die Geschichte des Truckracing eingehen, wie sie es in der Vergangenheit schon einige Mal gegeben hat – in der Regel aber erst mit dem Schlussrennen am Sonntagabend.
Aber die Rennkommissare haben offensichtlich den Überblick behalten und dabei reihenweise Durchfahrtsstrafen ausgesprochen.
Kiss lag zum zweiten Rennen auf der Pole, Robineau daneben und Lacko direkt dahinter. Der Tscheche wollte innen am Polesetter vorbei. Bei der Einfahrt in die erste Kurve krachte es dann zwischen den Piloten der vorderen Reihen, und dann gab es eine Kettenreaktion...

 Weiter lesen

Der Samstag in Spielberg Teil 2 – Klarer Sieg für Hahn

Der Samstag in Spielberg Teil 2 – Klarer Sieg für Hahn

So wie Jochen Hahn schon in der SuperPole das Feld dominiert hat, war sein Start-Ziel-Sieg eigentlich keine Überraschung. Nur auf der ersten halben Runde konnte Reinert noch etwas dagegenhalten, danach waren die Fronten geklärt. Die beiden MAN-Piloten setzten sich immer weiter ab, scheinbar ohne das Leistungspotential ihrer Trucks voll auszuschöpfen. Um den dritten Platz ging es dagegen wesentlich spannender zu. Smith hatte schon anfangs dem Lokalmatadoren Altenstrasser die 3.Position abgejagt, anschließend setzte der Iveco-Pilot nun alles daran, den Podiumsplatz wieder zurückzuerobern. Doch der Engländer parierte jeden Angriff, da nutzte auch die lautstarke Unterstützung des Publikums nichts...

Weiter lesen

Der Samstag in Spielberg Teil 1 – Erste Pole der Saison geht an Jochen Hahn

Der Samstag in Spielberg Teil 1 – Erste Pole der Saison geht an Jochen Hahn

Die Nacht war bei wolkenlosem Himmel erneut richtig kalt. Doch die kräftige Sonne schaffte sehr schnell wohlig angenehme Temperaturen – solange man nicht im Schatten stand. Auch der Asphalt wurde immer wärmer und griffiger. Wie schon in den Freien Trainings am Vortag gaben auch hier wieder die beiden deutschen MAN-Piloten Jochen Hahn und René Reinert den Ton an.
Als es dann im ersten Qualifikationstraining zum ersten wirklichen Showdown der Saison kam, war die Asphalttemperatur auf mittlerweile über 20 Grad gestiegen, dennoch verbesserten sich die Top-Piloten in ihren Rundenzeiten nicht mehr sonderlich.
Hahn ließ es anfangs etwas lockerer angehen, Reinert setzte sich mit 1:04,864 gleich an die Spitze. Dann aber drückte Hahn auch noch einmal etwas mehr aufs Gaspedal und schloss zu seinem Teamkollegen Reinert mit 4 Zehntel Abstand auf den zweiten Platz auf...

Weiter lesen