Donnerstag, 02.12.2021 | Deutsch | English
Der Samstag in Misano Teil 1 - Kiss sichert sich die Pole zum Matchball

Der Samstag in Misano Teil 1 - Kiss sichert sich die Pole zum Matchball

16. Oktober 2021Misano - Als es Samstagmorgen um 09:15 ins erste Freie Training ging, strahle bereits die Sonne vom Himmel. Dennoch lagen die Temperaturen nur bei um die 10 Grad und auch der Asphalt war noch relativ kühl. Bei diesen nahezu optimalen Bedingungen drehte Norbert Kiss in seinem MAN mit 2:01.925 die schnellste Runde. Dahinter folgten Lenz, Lacko, Hahn und Anderson.
Knapp 1,5 Stunden später startete dann auch bereits das zweite Freie Training. Erneut konnte Kiss sich an die Spitze setzen. Mit einer 2:01.433 konnte er seine vorherige Zeit nochmals deutlich verbessern, aber auch Sascha Lenz lag nur eine Zehntel zurück. Direkt dahinter folgten Jochen Hahn, Adam Lacko und Lukas Hahn.
Beim Start zum Qualifying hatte sich die Piste dann schon wieder etwas erwärmt und so versuchten die üblichen Verdächtigen bereits nach einer Runde zum Reifenschonen wieder in die Box zu kommen. Da die Top 10 aber äußerst eng beieinander lag, fuhr der ein oder andere Truck auch nochmals auf die Strecke um den Einzug in die Superpole zu sichern. Schließlich kamen Lenz, Halm, Jochen und Lukas Hahn, Lacko, Kiss, Albacete, Reinert, Janiec sowie Anderson eine Runde weiter. Dort kam die Spitze dann nicht mehr ganz an die Zeiten aus dem Freien Training heran und so sicherte sich Norbert Kiss mit einer 2:01.558 knapp die Pole vor Sascha Lenz. Auf den weiteren Plätzen folgten J. Hahn, Albacete, Halm, Reinert, Lacko, L. Hahn, Janiec und Anderson.
Mit einem einem Sieg im ersten Rennen könnte Kiss sobereits die Meisterschaft unter Dach und Fach bringen.