Dienstag, 19.10.2021 | Deutsch | English
Der Sonntag in Jarama Teil 3 - Calvet gewinnt ein turbulentes Abschlussrennen

Der Sonntag in Jarama Teil 3 - Calvet gewinnt ein turbulentes Abschlussrennen

03. Oktober 2021Jarama - Vor dem Start zum vierten Rennen in Jarama fühlten sich die Truckracer schon etwas an die Meldungen vom Mittag erinnert. Wieder hatte ein Truck der spanischen Meisterschaft Öl auf der Strecke verloren und erneut musste die Piste gereinigt werden. Diesmal hielt sich die Verzögerung aber in Grenzen und so ging es gegen 18:00Uhr dann in die Einführungsrunde.
Polesetter Téo Calvet konnte den Start gegen Steffi Halm gewinnen und sich in den ersten Runden gleich einen komfortablen Vorsprung herausfahren. Auch Halm löste sich von ihrem Markenkollegen André Kursim auf Rang drei und fuhr hinter Calvet einem sicheren zweiten Platz entgegen.
So entspannt hatte es Kursim nicht, bis zum letzten Meter musste er seine dritte Position mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen.
Zunächst lag Jochen Hahn direkt hinter seinem Markenkollegen, doch in der 10. Runde musste der amtierende Europameister mit Leistungsverlust einen Gegner nach dem anderen ziehen lassen und passierte das Ziel schließlich auf Rang 9.
Doch auch dies brachte für Kursim keine Verschnaufpause und bis ins Ziel hatte er nun Lacko an seiner hinteren Stoßstange kleben. Innerhalb von zwei Sekunden passierte hinter dem Iveco-Piloten ein Racetruck-Zug mit Lacko, Kiss, Lenz und Albacete das Ziel. Dahinter folgte Jamie Anderson, der ebenfalls noch an Hahn vorbeigehen konnte. Die Top 10 vervollständigte der tankpool24-Scania von Steffen Faas.
Mit seinem Sieg gewann Calvet natürlich auch die Wertung zum Goodyear-Cup vor Anderson und Faas.
Die Teamwertung ging an Buggyra vor den Bullen von Iveco und Team Titan.