Sonntag, 26.09.2021 | Deutsch | English
Der Samstag am Hungaroring Teil 3 - Abbruch nach schwerem Unfall

Der Samstag am Hungaroring Teil 3 - Abbruch nach schwerem Unfall

12. Juni 2021Hungaroring - Im zweiten Tagesrennen der FIA European Truckracing Championship starten die acht Erstplatzierten des vorherigen Rennens in ungekehrter Reihenfolge. So hatte Reinert die Poleposition, der tankpool24-Scania mit Steffen Faas stand neben ihm. Schon beim Start konnte Reinert sich vor Faas setzen, der nun seinerseits eine ganze Verfolgermeute im Nacken sitzen hatte. Im Scheitelpunkt der engen ersten Kurve krachte es dann heftig, so dass der Scania sich um rund 270 Grad drehte. Das Verfolgerfeld schoss rechts und links vorbei, dennoch schien nichts weiter passiert zu sein. Faas reagierte blitzschnell und düste dem Feld hinterher.
Es geht da zunächst eine kleine Gerade hinunter bevor – immer noch bergab – eine lang gezogene Linkskurve folgt. Und genau dann wenn man in die Kurve einlenkt, schoss der Scania mit stehenden Vorderrädern gerade aus. Der RaceTruck hinterließ eine riesig lange Bremsspur und krachte mit voller Wucht in den Reifenstapel, stieg auf und blieb auf der Leitplanke hängen. Rennabbruch.
Es sah ein bisschen nach Schlachtfeld aus. Steffen Faas ist im Übrigen nichts passiert, er war anschließend im Medical Center komplett durchgecheckt worden.
Im Nachgang stellte sich heraus, dass ein Folgeschaden aus der Kollision in der ersten Kurve der Grund für den zweiten Unfall war.
Zuvor hatte die Rennleitung allerdings schon mitgeteilt, dass heute nicht gestartet werden könne, da ein Teil der Leitplanke erneuert werden müsse.