Samstag, 26.09.2020 | Deutsch | English
Testtage in Nogaro

Testtage in Nogaro

19. Juli 2020In der letzten Woche hatte das franzöische Lion-Team einige Testtage auf dem Circuit Paul Armagnac im südfranzösischen Nogaro organisiert und alle interessierten Truckracing-Teams dazu eingeladen. Seit drei Jahren steht Nogaro jedoch nicht mehr auf dem Kalender der FIA European Truck Racing Championship, es werden auch 2020 dort nur Rennen des Championnat de France Camions gefahren. Dennoch kamen auch einige EM-Teams nach Nogaro.
Zunächst natürlich der Franzose Anthony Janiec auf dem Lion-MAN, der bei den ersten Testtagen im tschechischen Most noch nicht dabei sein konnte, ebenso wie auch das deutsch-englische MAN-Team T-Sport-Bernau mit dem Spanier Antonio Albacete im Cockpit und dessen Landsmann und Markenkollege Luis Recuenco. Auch das EM-Team von Buggyra war in voller Besetzung vor Ort, mit den beiden Tschechen Aliyyah Koloc und Adam Lacko sowie dem jungen Franzosen Teó Calvet. Vom Iveco-EM-Quartett war das Team „Don´t Touch Racing“-Team mit seinem Piloten André Kursim aus Deutschland angereist. Das hat vielfach überrascht, denn Kursim war hier zuletzt 2014 am Start – damals noch im „tankpool24“-Mercedes, „Don´t Touch Racing“ gab es seinerzeit noch nicht – und auch in 2020 werden hier nur Rennen des Championnat de France Camions ausgetragen.
Bei Buggyra ist man bekanntlich nicht nur auf die FIA European Truck Racing Championship fixiert, wenn es eben machbar ist, sollen Aliyyah Koloc und ihr neuer Teampartner Calvet das volle Programm der französischen Meisterschaft fahren. So nimmt das tschechische Team denn auch jede Möglichkeit wahr, dass auch Aliyyah Koloc, Tochter von Teamboss Martin Koloc, trainieren und auch gleichzeitig auch die Championat-Rennstrecken in Frankreich kennen lernen kann. So hat man denn zwischenzeitlich auch noch auf dem ebenfalls in Südfrankreich gelegenen Circuit d’Albi diverse Testrunden zurückgelegt. Calvet kennt diese Strecken zwar schon in- und auswendig, schließlich wäre das seine dritte volle Saison in der französischen Meisterschaft, doch auch er nutzt natürlich jede Möglichkeit mit seinem neuen RaceTruck Erfahrungen zu sammeln.
Janiec, Albacete und Recuenco drehten ihre ersten ernsthaften Testrunden überhaupt in diesem Jahr.
Ansonsten nutzten natürlich viele französische Teams die Testtage auf dem Circuit Paul Armagnac, allerdings auch nicht alle, manche davon auch nur einen Tag. In diesem Corona-Jahr ist eben vieles anders als sonst.