Montag, 25.05.2020 | Deutsch | English
Truckracing und Corona – Rennen am Hungaroring verschoben

Truckracing und Corona – Rennen am Hungaroring verschoben

14. März 2020Das Thema der letzten Wochen ist zweifellos der Coronavirus Sars-CoV-2 – auch unter den Truckracern. Zwar hätte die Saison der FIA European Truck Racing Championship erst in sechs Wochen am Hungaroring beginnen sollen, doch Veranstalter und Promoter haben nun richtigerweise die Auftaktrennen schon frühzeitig verschoben. Das Rennwochenende in Ungarn ist nun vom 13. bis14. Juni eingeplant (vorbehaltlich der Bestätigung durch die FIA) - eine Woche nach den Rennen am Slovakiaring.
Die für die Osterwoche angesetzten Testtage auf dem Autodrom im tschechischen Most sind komplett abgesagt worden. Für das traditionell von Hahn Racing organisierte erste jährliche Zusammentreffen der Truckracer hatte es diesmal gar noch mehr Interesse als in den vergangenen Jahren gegeben. Vierzehn Teams mit insgesamt 17 RaceTrucks waren angemeldet. Zudem sollte dort auch das gerade erst vom FIA-WMSC bestätigte neue Datalogger-System getestet werden.
Einen Ersatztermin hat man seitens der Rennstrecke von Most im Moment nicht anbieten können, eigentlich ist das Autodrom für die restliche Zeit komplett ausgebucht. Aber wer will in diesen Tagen schon eine etwas längerfristige Prognose abgeben, die Situation ändert sich von einem Tag zum anderen.
Theoretisch wäre nun also der Truckracing-Saisonauftakt am vierten Mai-Wochenende wie schon im letzten Jahr auf dem Misano World Circuit an der italienischen Adria. Aus gegebenem Anlass stehen dahinter aber noch sehr viele Fragezeichen, denn kaum eine andere Region in Europa ist vom Coronavirus so betroffen worden wie Norditalien.
Eines sollte hier aber noch festgehalten werden, die von einer Fake-Truck-Grand-Prix-Seite auf Facebook verbreitete Absage des Truck Grand Prix Mitte Juli am Nürburgring ist absolut falsch - schließlich sind es bis dahin auch noch vier Monate.
Nach Meinung führender Virologen könnte der Höhepunkt der Krise bis dahin überschritten sein.