Sonntag, 22.09.2019 | Deutsch | English
Der Freitag in Misano

Der Freitag in Misano

24. Mai 2019Misano - Die meistdiskutierte Frage beim Saisonauftakt der FIA European Truck Racing Championship auf dem Misano World Circuit an der italienischen Adria war das Wetter.
Im Prinzip zeigte jeder Wetterdienst etwas anderes an. Von Regen bis Sonnenschein war alles dabei. Heute zeigte sich schließlich am strahlend blauen Himmel tatsächlich kaum mal ein Wölkchen.
So genoss man im Paddock das italienische Sommerwetter und versuchte erst gar keine Hektik aufkommen zu lassen. In aller Ruhe brachte man die letzten Sponsorenaufkleber an, fuhr die RaceTrucks zum Wiegen in die Boxengasse. Anschließend nahm der eine noch etwas Gewicht weg, andere fügten noch etwas hinzu, damit die Renner ihre 5.300 kg – davon 3.150 kg auf der Vorderachse – auf die Waage brachten.
Am Spätnachmittag war es dann doch mit der Gemütlichkeit vorbei.
Zum obligatorischen Gruppenfoto wurden die RaceTrucks auf der Startgeraden aufgestellt – mit den Piloten und der einen Pilotin jeweils daneben.
Siebzehn RaceTruck-Kolosse kameragerecht in Reih und Glied zu platzieren, kann dann auch schon mal in harte Arbeit ausarten – und dann noch in praller Sonne. Nach rund einer Stunde waren die Aufnahmen schließlich im Kasten.
Von den „Full-Season-Pilots“ musste der Engländer Terry Gibbon (MAN) aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig absagen, sein französischer MAN-Markenkollege Anthony Janiec ist als „Full-Season“ nachgemeldet worden.