Dienstag, 23.10.2018 | Deutsch | English
Der Sonntag in Jarama Teil 3 - Zweiter Sieg für René Reinert in Jarama

Der Sonntag in Jarama Teil 3 - Zweiter Sieg für René Reinert in Jarama

07. Oktober 2018Jarama - Auch beim letzten Rennen des Finales auf dem Circuito del Jarama vor insgesamt fast 27.000 Zuschauern herrschte tolles spätsommerliches Wetter. Dieses sorgte sicherlich noch mit für die beinahe überschäumende Stimmung, als die RaceTrucks ihre letzten Rennrunden dieser Saison drehten. Gegen den extrem geordneten Ablauf des vorherigen Rennens ging es nun beinahe etwas konfus zu.
Polesetter Brereton gewann das Startduell gegen Steffi Halm, doch die Iveco-Pilotin fiel anschließend noch weiter zurück. Zu dem Zeitpunkt hätte wohl niemand nur einen Cent gewettet, dass sie aufs Podium fahren - und Brereton am Ende nur Neunter würde.
Schärfster Verfolger des Engländers war zunächst einmal Reinert, dem wiederum hing dann eine ganze Meute mit J.Rodrigues, Lacko, Lenz, Steffi Halm, Hahn, Kursim, Janes und Mercedes-Pilot Steffen Faas (GER) im Nacken. Gerade Janes und Faas kannten keine Freunde, denn sie kämpften um den 2.Platz im Endklassement des Grammer-Cups, bei dem Brereton als Sieger ja schon feststand.
Um es vorweg zu nehmen, Faas setzte sich hier schon klar durch, bevor die erste Runde zu Ende war.
An der Spitze übte die Verfolgermeute mächtig Druck auf Polesetter Brereton aus. Der Engländer hatte andererseits aber schon bewiesen, dass er ein Rennen, in das er von der Pole aus gegangen war, durchaus erfolgreich nach Hause fahren kann - ein Sieg, ein zweiter Platz.
Doch nach etwa der Hälfte des Rennens war der Widerstand Breretons gebrochen.
Reinert und J.Rodrigues kamen schließlich an ihrem MAN-Markenkollegen vorbei.
Steffi Halm war noch vor dem Ende der ersten Runde wieder an Lenz vorbeigezogen, und konnte einige Runden später auch Lacko überholen.
Als sie dann auch noch Bererton passieren konnte, lag sie schon auf der 3.Position. Zu dem Zeitpunkt konnte man sich aber längst nicht sicher sein, dass dies auch das Podium des letzten Rennens der Saison sein würde.
Denn von hinten stürmten ja noch Hahn, Albacete und vor allem Kiss heran, der innerhalb weniger Runden vom Ende des Feldes - er war im vorherigen Rennen ja ausgefallen - auf den 9.Platz vorgefahren war.
Doch der Ungar hing zunächst hinter Lenz, beide zusammen überholten schließlich Brereton, und nachdem der Mercedes-Pilot auch den gelben Lenz-MAN hatte passieren können, musste er anerkennen, viel weiter nach vorn würde es wohl nicht gehen. Denn er hatte nun noch Albacete, Lacko und Hahn vor sich.
Das Rennen war extrem spannend bis zur letzten Runde, auch wenn sich an der Reihenfolge mit Reinert, J.Rodrigues und Steffi Halm auf dem Podium, Hahn, Lacko, Albacete, Kiss und Lenz knapp dahinter auf den Plätzen vier bis acht nichts mehr änderte.
Etwas abgeschlagen wurde Brereton schließlich Neunter, spürte zum Schluss aber auch schon den Atem von Anderson und Faas im Nacken.
Diese drei Piloten standen dann auch auf dem Podium des Grammer-Cups, der Brereton vor Faas und Janes auch im Gesamtklassement als Sieger sah.
Die Teamwertung ging erneut an „Die Bullen von Iveco Magirus“ (Hahn / Steffi Halm) vor Reinert Adventure (Lenz / Reinert) und Rebonconort Truck Racing (J.Rodrigues / E.Rodrigues).
Den FIA-Pokal im Teamchampionat gewann - ja schon vorzeitig in Le Mans - das Team „Die Bullen von Iveco Magirus“ vor Reinert Adventure und BUGGYRA Racing 1969.
Auch das Fahrerchampionat war ja schon vorzeitig zugunsten Jochen Hahns entschieden worden, der nun insgesamt 387 Punkte auf seinem Konto hat. Zweiter wurde Vorjahressieger Lacko (266) vor Albacete (249), Lenz (229), Kiss (207), Steffi Halm (205), Reinert (171) und Kursim (146).

Impressionen:

Der Sonntag in Jarama Teil 3 - Zweiter Sieg für René Reinert in Jarama
Der Sonntag in Jarama Teil 3 - Zweiter Sieg für René Reinert in Jarama
Der Sonntag in Jarama Teil 3 - Zweiter Sieg für René Reinert in Jarama
Der Sonntag in Jarama Teil 3 - Zweiter Sieg für René Reinert in Jarama
Der Sonntag in Jarama Teil 3 - Zweiter Sieg für René Reinert in Jarama