Dienstag, 23.10.2018 | Deutsch | English
Der Freitag in Jarama

Der Freitag in Jarama

05. Oktober 2018Jarama - Die Rennwochenenden auf dem Circuito del Jarama in San Sebastián del los Reyes im Norden Madrids sind seit jeher ein „klassisches“ Zweitages-Events, so wie es ursprünglich ja mal überall war. Mittlerweile ist das Programm während der Rennwochenenden so umfangreich geworden, dass es zumeist ja schon freitags losgeht, an manchen Rennstrecken bereits donnerstags mit den Pressefahrten.
Demofahrten für die Medien gab es hier beim Finale der FIA European Truck Racing Championship am gestrigen Donnerstag auch, allerdings im kleineren Rahmen und es fuhren dort nur spanische Piloten. Antonio Albacete (MAN), Anwärter auf einen Podiumsplatz im Endklassement, lässt zum „Ausgleich“ bei einem der beiden Freien Trainings am morgigen Samstag seinen Renntruck in der Box stehen.
Einige Truckracer machten sich um die Mittagszeit - es war schon recht warm, so an die 30 Grad im Schatten - zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu einer Streckenbesichtigung der 3850 Meter langen Piste auf, auch um einmal den neuen Streckenbelag in Augenschein zu nehmen.
Ansonsten hatte man viel Zeit für Gruppen- und Erinnerungsfotos, schließlich sehen sich die meisten nach diesem Wochenende für ein knappes halbes Jahr nicht mehr.
Am Abend veranstaltete „Casino“, Mechaniker-Urgestein bei Truck Sport Lutz Bernau, seine nun ja schon traditionelle Jahresabschluss-Zeremonie. In einer sehr fröhlichen Runde wurde das halbe Paddock bedacht, wobei Zeremonienmeister Casino meistens auf bestimmte Ereignisse während der Saison Bezug nahm.

Impressionen:

Der Freitag in Jarama
Der Freitag in Jarama
Der Freitag in Jarama