Dienstag, 06.12.2022 | Deutsch | English
Der Samstag in Misano Teil 1 – Adam Lacko holt die Pole für das erste Rennen

Der Samstag in Misano Teil 1 – Adam Lacko holt die Pole für das erste Rennen

28. Mai 2016Misano - Während in manchen Teilen Mitteleuropas extreme Unwetter herrschten, genossen die Truckracer und ihre Fans beim 2. Lauf zur FIA European Truck Racing Championship auf dem Misano World Circuit an der italienischen Adria weiterhin herrlichstes Sommerwetter.
Gegen Mittag war die 25-Grad-Marke schon längst überschritten, für den dunklen Asphalt zeigte das Thermometer gar mehr als das Doppelte.
Die ersten Freien Trainings am frühen Vormittag wurden klar von Jochen Hahn (GER) und Adam Lacko dominiert, wobei der deutsche MAN-Pilot beide Male knapp vor dem Buggyra Freightliner lag. Die drittbeste Zeit fuhr jeweils die Saisondebütantin Steffi Halm (GER) vor ihrem Landsmann und Reinert-Racing-Team-Kollegen René Reinert (beide MAN).
Auch im anschließenden Qualifying gab dieses Quartett wieder den Takt vor. Dahinter führte der Ungar Norbert Kiss (Mercedes) die Gruppe der Verfolger an.
Zur Enttäuschung seines tankpool24-Teams wurde seine Zeit aber wegen Rauchentwicklung gestrichen. Der Ungar fuhr in die Boxengasse, es wurde nachjustiert. Kurz vor Ende des Qualifying fuhr Kiss wieder auf den 7.Platz vor und somit erneut in die TopTen für die SuperPole. Und dann wurde auch diese Zeit gestrichen – wie es hieß wegen Überfahrens der „Penalty Marker“.
Neben Hahn, Halm, Reinert und Lacko qualifizierten sich so auch eine MAN-Armada mit Ellen Lohr (GER), Anthony Janiec (FRA), Jeremy Robineau (FRA) und Sascha Lenz (GER) sowie Gerd Körber (GER) auf Iveco und Jiri Forman (CZE) mit seinem Buggyra Freightliner für die SuperPole.
Und dann verloren nicht nur die Beobachter den Überblick.
Während der ganzen SuperPole-Zeit wurde Jochen Hahn im Timing auf dem 1. Platz geführt, aber nur mit der drittschnellsten Zeit.
Ein weiterer Monitor zeigte Hahn auch auf der 1. Position – da auch mit der schnellsten Zeit.
Unter den Teams herrschte ein wenig Konfusion ebenso wie unter den Berichterstattern. Erst als der offizielle Ausdruck kam, war klar, die Pole ging an Lacko vor Reinert.
Die zweite Startreihe ging an Hahn vor Halm gefolgt von Janiec, Lohr, Robineau, Lenz, Forman und Körber.

Impressionen:

Der Samstag in Misano Teil 1 – Adam Lacko holt die Pole für das erste Rennen
Der Samstag in Misano Teil 1 – Adam Lacko holt die Pole für das erste Rennen
Der Samstag in Misano Teil 1 – Adam Lacko holt die Pole für das erste Rennen