Mittwoch, 07.06.2023 | Deutsch | English
In eigener Sache: Neuer Übersetzer

In eigener Sache: Neuer Übersetzer

27. Juni 2013Viele Besucher des WebPortals „truckracing.de / truckrace.info“ werden es bemerkt haben, seit Misano gibt es die News auch wieder in Englisch. Die Zweisprachigkeit des WebPortals begann 2006. Helga Babe wagte sich daran, die gerade für nicht mit dem Truckracing-Virus Infizierte sicherlich nicht immer einfachen Berichte ins Englische zu übersetzen. Schon nach kurzer Zeit war sie mit der Materie Truckracing jedoch so vertraut, dass ihre Übersetzungen nicht nur allseits hoch gelobt wurden, sie waren auch Grundlage für Berichte vieler Journalisten-Kolleginnen und -Kollegen, häufig wurden sie wortwörtlich wiedergegeben. Selbst Linguee hat ihre Übersetzungen als beispielhaft übernommen.
Leider verstarb Helga Babe Ende 2011.
Es schien beinahe unmöglich, Übersetzer oder Übersetzerinnen zu finden, die sich so für Truckracing begeisterten, dass sie auch bereit war, an den Rennwochenenden ihre Freizeit zu opfern, um möglichst zeitnah die Übersetzungen zu machen.
Nach intensiver Suche und diversen Kontakten fanden wir mit Unterstützung der Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln schließlich mit Kimberley Temp eine junge Dame, die sich daran traute. Auch sie musste sich erst einmal in die Thematik Truckracing rein denken, und sie machte diese Übersetzungen ja auch neben ihrer übrigen Tätigkeit und weiteren Ausbildung. Nun hat sie Ende des letzten Jahres ihr Studium abgeschlossen und war dann mit ihren hauptberuflichen Verpflichtungen so ausgelastet, dass es für sie immer problematischer wurde, zeitnah zu übersetzen.
Wir standen also erneut vor dem Problem, nun eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger für Kimberley zu finden. Für jemand, der nicht mit dem Thema Truckracing vertraut ist, ist es eh schon schwierig genug, dazu kommt dann aber auch noch die Notwendigkeit einer zeitnahen Übersetzung. So wären mit langer Nachlaufzeit sogar mehrere Übersetzerinnen und Übersetzer bereit gewesen, die News ins Englische zu übertragen. Nur das WebPortal „truckracing.de / truckrace.info“ bietet topaktuelle Informationen und Berichte zur FIA ETRC, da bringt es wenig, wenn Wochen später die übersetzten Berichte nachgeschoben werden.
Mit Hilfe des „truckracing.de / truckrace.info“-Sponsorpartners Meritor kam der Kontakt zu Eliot Lobo zustande. Der englischsprachige Motorjournalist aus Indien spricht nämlich auch hervorragend deutsch, was uns bei seinem Besuch 2011 des TGP am Nürburgring selbst gar nicht so bewusst geworden war – kommt man schließlich beim Truckracing in einem größeren, internationalen Kreis zusammen, dann wird eben eh immer englisch gesprochen.
Zudem verfolgt Eliot Lobo schon seit Jahren ganz intensiv die FIA European Truck Racing Championship, er ist voll in der Materie. Die Berichte auf dem WebPortal „truckracing.de / truckrace.info“ gehören für ihn nicht nur zum Pflichtprogramm, sondern auch zu seiner Lieblingslektüre.
Wir freuen uns mit Eliot Lobo einen interessierten und kompetenten Mitstreiter für Truckracing im Team begrüßen zu können. Immerhin stammen rund 60 Prozent der jährlich fast eineinhalb Millionen Besucher des WebPortals aus nicht deutschsprachigen Ländern.
Auf „truckrace.tv“ (http://www.truckrace.tv/?aktion=show&id=72) kann man Eliot Lobo im Interview mit Malte Raddatz etwas näher kennen lernen.