Mittwoch, 19.01.2022 | Deutsch | English
Resümee zum TGP Video-Live-Streaming

Resümee zum TGP Video-Live-Streaming

12. August 2009Mit insgesamt 177.000 Besuchern kamen kaum weniger zum TGP am Ring als im Vorjahr. Verglichen mit den Zuschauerrückgängen, die andere Motorsportserien derzeit erleben, und bei den Befürchtungen, die noch zu Jahresanfang herrschten, war das ein ungeheurer Erfolg. Dabei sah sich so mancher Truckracing-Fan, für den eine Juli-Woche am Ring im Zelt, Wohnmobil oder Caravan mittlerweile ja eine „Pflicht“-Übung ist, durch die vielen Veränderungen im Rahmen der Umbauarbeiten offensichtlich höchst verunsichert, stand doch sein „ewiger“ Stammplatz plötzlich nicht mehr zu Verfügung. Da blieb er lieber ganz zuhause – und begnügte sich mit dem Video-Live-Streaming.
Die Live-Bilder des TGP-TV, ein Extra-Service, den der ADAC-Mittelrhein auf Riesen-Video-Wänden für alle Fans an der Strecke liefert, wurden in diesem Jahr zum zweiten Mal weltweit ins Internet übertragen. Insgesamt 30.804 Besucher haben sich zugeschaltet, die Dank der neuen digimago Servertechnologie immer gleichmäßig gut versorgt wurden, ohne dass es für einzelne User zu schlechter werdender Bildqualität oder gar einem Komplettausfall wegen Überlastung kam.
Überhaupt war der TGP einmal mehr ein Beweis, wie sehr sich das Internet bei den Informationsmedien immer stärker durchsetzt – gerade auch in der FIA Truck European Truck Racing Championship. Denn auch die Besucherzahlen beim WebPortal "truckracing.de / truckrace.info" selbst schossen - unabhängig vom Live Streaming – in bisher nicht gekannte Höhen.
Bereits am Freitag, dem 24. Juli, gab es hier 96.751 Seitenaufrufe, am Samstag waren es dann 138.856, am Sonntag wurde mit 221.558 erstmals die 200.000er Tagesmarke übertroffen, und getoppt wurde all dies dann am Montag nach dem TGP mit 273.264 Seitenaufrufen.
Im Juli hat das WebPortal mit 2.152.558 Seitenaufrufen auch erstmals die 2-Millionen-Marke innerhalb eines Monats übertroffen. Damit liegt das Truckracing-WebPortal derzeit auf einem Niveau mit "formel1.de", der populärsten deutschsprachigen Internetseite zur Motorsportkönigsklasse.
Dennoch können weder Live Streaming und Internet noch Fernsehen das wirkliche Live-Feeling direkt vor Ort – gerade beim Truckracing mit seinen offenen Fahrerlagern und Piloten, die den Fans hier so nahe sind wie sonst nirgends – auch nur annähernd ersetzen. Und so kann man getrost davon ausgehen, dass sich beim nächsten TGP wohl wieder insgesamt 200.000 Fans auf den Tribünen, im Paddock und in der Müllenbachschleife einfinden werden.
Wir möchten hier noch all denen danken, die durch ihr Engagement das Video Live Streaming 2009 erst möglich gemacht haben:
Truck Sport Lutz Bernau - Deutschland
(Fahrer: Antonio Albacete und Dominique Lacheze)
Team Hahn Racing - Deutschland
(Fahrer: Jochen Hahn)
Bird`s Motorsport - Großbritannien
(Fahrer: Christopher Levett)
Renault-Trucks - Tschechische Republik
(Fahrer: Markus Altenstrasser und Frankie Vojtisek)
Truck Navarra Competicion - Spanien
(Fahrer: Javier Mariezcurrena)
BJP Racing - Belgien
(Fahrer: Jean Pierre Blaise)
G-Truck-France - Frankreich
(Fahrer: Philippe Guyot und Pascal & Jeremy Robineau)
und natürlich dem ADAC-Mittelrhein, der als Veranstalter die Bilder und die ganze Infrastruktur zur Verfügung gestellt und sich auch finanziell beteiligt hat.