Mittwoch, 19.01.2022 | Deutsch | English
Truck Grand Prix mit Video-Live-Streaming

Truck Grand Prix mit Video-Live-Streaming

11. Juli 2009Im letzten Jahr gab es erstmals mit dem Video-Live-Streaming des Truck Grand Prix TV vom ADAC Mittelrhein und von bartscher.net Truckracing live im Internet zu sehen. Das ist genau das, was den Zuschauern an der Strecke auch auf den Riesenmonitoren geboten wird. Der Erfolg und die Resonanz waren außerordentlich. So stand es eigentlich auch außer Frage, diese Aktion in diesem Jahr zu wiederholen. Doch dann kam die ja nun allseits bekannte Finanz- und Wirtschaftskrise. Die finanziellen Mittel wurden äußerst rar, Schwerpunkte mussten neu gesetzt werden. Für das Video-Live-Streaming standen nicht mehr ausreichend Mittel zur Verfügung. Diese Nachricht rief dann Lutz Bernau auf den Plan.
In einer im Truckracing beispiellosen konzertierten Aktion schaffte es der mehrfache Truck-Europameister – mittlerweile auch dienstältester Manager in der FIA European Truck Racing Championship – Hersteller, Fahrer und Teams aus den verschiedensten Ländern unter einen Hut zubringen, um die nötigen finanziellen Mittel doch noch aufzubringen. Der ADAC teilte schließlich mit, die entsprechende Infrastruktur zur Verfügung zu stellen und sich auch an den Kosten zu beteiligen, so war das Projekt „Truck Grand Prix Video-Live-Streaming 2009“ doch noch gesichert.
Die Vorbereitungen sind schon im vollen Gange. Mit neuer digimago-Servertechnik – eigentlich dafür gedacht, im Digital Signage Bereich große Serverlasten gleichmäßiger zu verteilen – kann eine so gute Auslastung erreicht werden, dass gleichzeitig etwa doppelt soviel User wie im letzten Jahr die Rennen am Monitor verfolgen können.
Und die Übertragung gibt es eben nicht nur im gemeinsamen TGP-Special vom Truck Grand Prix und truckracing.de sondern auch auf den Websites von
Lutz Bernau Truck Sport – Deutschland (Fahrer: Dominique Lacheze), Team Hahn Racing – Deutschland (Fahrer: Jochen Hahn), Bird`s Motorsport – Großbritannien (Fahrer: Christopher Levett), Renault-Trucks – Tschechien (Fahrer: Markus Altenstrasser und Frankie Vojtisek), Truck Navarra Competicion – Spanien (Fahrer: Javier Mariezcurrena), BJP Racing – Belgien (Fahrer: Jean Pierre Blaise) und G-Truck-France – Frankreich (Fahrer: Philippe Guyot und Pascal Robineau).
Weitere Einzelheiten gibt es hier in Kürze.