Samstag, 16.10.2021 | Deutsch | English
Truck Grand Prix 2007

Truck Grand Prix 2007

01. Juli 2007Wie in jedem Jahr wird der Truck Grand Prix am Nürburgring der alljährliche Höhepunkt der europäischen Truckracing -Szene – und in diesem Jahr auch wieder der FIA European Truck Racing Championship. Denn im Gegensatz zum Vorjahr gibt es nun auch hier die von den Piloten zuletzt schmerzlich vermissten Punkte, mit der FIA herrscht wieder Konsens. Und wenn das Wetter einigermaßen mitspielt, wird sich die Zahl der Fans auch wieder der 200.000er-Marke nähern. Zwar sind einige Kartenkategorien – insbesondere für die Tribüne, auf denen sich Jahr für Jahr dieselben Truckracing-Enthusiasten treffen – schon längst ausverkauft, aber für Kurzentschlossene gibt es an den Tageskassen immer noch die Möglichkeit, Tickets zu erhalten.
Dass es sich lohnt, zum Nürburgring zu kommen, steht außer Zweifel. Neben den Läufen zur FIA European Truck Racing Championship werden auch noch die Rennen zum Mittelrhein-Cup ausgetragen. Auch hier wird bis auf Messers Schneide gekämpft, denn diese Ergebnisse zählen zur Britischen Meisterschaft. Und so kommt auf Chris Levett und Stuart Oliver auch ein besonders hartes Programm zu, starten sie doch sowohl in den FIA-Rennen als auch im Mittelrhein-Cup. Für das Salz in der Suppe sorgen werden aber sicherlich der King vom Ring, Heinz-Werner Lenz, und Sohnemann Sascha, der sich so allmählich zum „Prinzen vom Ring“ mausert. Daneben gibt es beinahe schon traditionell noch einen echten Prinzen, Prinz „Poldi“ Leopold von Bayern, der beim TGP schon mehrfach für Furore gesorgt hat.
Außer den Trucks gehen aber auch Formel 3-Renner an den Start ebenso wie die Renault Clios. Doch Motorsport ist ja nicht alles, der TGP ist ja auch noch eine Schau und Messe vornehmlich der Nutzfahrzeugindustrie und für den Fan ganz wichtig, ein Musikfestival. So werden denn auch nicht nur wieder im Fahrerlager und Industriepark Bands unterschiedlichster Musikrichtung zu hören sein, sondern am Freitag- und Samstagabend wird es in der Müllenbachschleife dann ganz heiß hergehen. Neben den Traditionalisten der deutschen Country-Music wie Tom Astor und Truck Stop werden besonders die Senkrechtstarter des letzten Jahres, die Berliner Band The BossHoss, die Fans begeistern.
Für all die, die persönlich nicht dabei sein können, wird es hier auf dieser Seite in Zusammenarbeit mit dem ADAC Mittelrhein ein TGP-Special geben. Wie schon im letzten Jahr werden die Streckenkommentare von Jörg Hennig und Hans-Joachim Ebertz als Audio-Streaming live im Internet übertragen. Zudem gibt es nicht nur die offiziellen Ergebnislisten ganz zeitnah im Netz, sondern die diversen kurzen Pressemitteilungen des ADAC Mittelrhein sind dann auch auf dieser Special-Seite zu finden, zusätzlich zu den gewohnten Bildern und Berichten des WebPortals „www.truckracing.de / truckrace.info“. Das wird sicherlich ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Portals, das im Juni mit 1.329.548 Seitenaufrufen einen neuen Höchstwert erreichte und mit 10.143.004 für die letzten 12 Monate erstmals die 10-Millionen-Marke knackte.