Montag, 30.03.2020 | Deutsch | English

Der Freitag am A1-Ring

06. Juni 2003Spielberg - Erstmals seit langer Zeit gab es am A1-Ring einen Truck Grand Prix-Freitag ohne Trucks auf der Piste. So war es denn der erfolgreiche Teammanager vom früheren Truckcenter Hauser Team mit Fritz Kreutzpointner, Thomas Jahns, der sich nun im Team von Egon Allgäuer engagiert und mit seiner Halskrause das größte Aufsehen erregte. Jedermann fragte natürlich, was dem Teamchef denn Schreckliches passiert sei. Doch Jahns wiegelte gleich ab, das sei nur der normale Verschleiß eines langen Autofahrerlebens. Doch wer den Schaden hat, braucht ja bekanntlich für den Spott nicht zu sorgen, das machte Gerd Körber überdeutlich. Das Allgäuer Team tritt bei seinem Heimat-Grand-Prix mit drei Fahrzeugen an, der letztjährige Championtruck wird von Sponsor Thomas Meusburger gesteuert. Für den Höhepunkt am Abend sorgten die beiden französischen Spaßvögel Dominique Orsini und Marco Gauthier, die sich anschließend an das offizielle GPTR-Foto nur noch mit dem Helm bekleidet vor ihren Trucks postierten.