Samstag, 18.08.2018 | Deutsch | English
Championat de France Camions in Nogaro – Janiec gewinnt beide Samstagsrennen

Championat de France Camions in Nogaro – Janiec gewinnt beide Samstagsrennen

09. Juni 2018Nogaro - Schon im Zeittraining bestätigte Anthony Janiec mit seinem Lion-MAN von Beginn an seine derzeitige Dominanz. Nicht unbedingt zu erwarten war, dass sein 17jähriger Teamkollege Teo Calvet (MAN), dem EM-erfahrenen Markenkollegen Thomas Robineau mehr als eine Sekunde abnehmen würde. Altmeister Lionel Montagne (Renault) ergänzte wie schon in den Trainingsläufen am Vortag das Spitzenquartett; einzig der polnische Renaultpilot Grégory Ostaszewski knackte noch die 2-Minuten-Marke. Das Championat de France Camions ist zwar eine Nationale Meisterschaft, doch in Nogaro sorgen neben Ostaszewski noch zwei Portugiesen und drei Spanier im Feld der sechzehn französischen Truckracer für internationales Flair.
Auch in der anschließenden SuperPole gaben diese fünf Zeitschnellsten aus der Qualifikation wieder klar das Tempo vor. Allerdings drehte Robineau den Spieß nun rum und holte sich hinter Polesetter Janiec den zweiten Startplatz vor Calvet.
Im dann folgenden ersten Tagesrennen setzten sich Janiec und Robineau schnell etwas vom Rest des Feldes ab und lieferten sich bis zum Schluss ein spannendes Duell. Im Ziel hatte Janiec um gerade mal 2 Zehntel die Nase vorn. Mit etwas Abstand passierten schließlich die Verfolger die Ziellinie. Der junge Calvet fuhr ziemlich unbedrängt auf den 3. Podiumsplatz vor Montagne und Ostaszewski.
Im zweiten Lauf lag der Pole nun – infolge der umgekehrten Startaufstellung der acht Erstplatzierten – auf dem 4. Startplatz gefolgt von Montagne, Calvet, Robineau und Janiec.
Schon in der Anfangsphase krachte es heftigst, und dem fielen dann schon einige Trucks aus der zweiten Hälfte des Feldes zum Opfer.
Nach nur einer Runde hatte Ostaszewski sich schon an die Spitze gesetzt, doch schon bald rückten Janiec und Robineau dem Renaultpiloten kräftig aufs Heck. Nach der siebten Runde lag Janiec in Führung, Robineau und Ostaszewski belegten die beiden anderen Podiumsplätze – und dann passierte es, am Renault des Polen gab es ein Getriebeproblem.
Die Piste war ölübersät, die Trucks flogen reihenweise ab, das Rennen musste abgebrochen werden. So wurde schließlich gemäß des Zieldurchlaufs nach der siebten Runde das Rennen gewertet – allerdings gab es nur die halbe Punktzahl, da ja eben nur sieben von den eigentlich zwölf Runden zurückgelegt worden waren.
Der zweite Tagessieg Janiecs war wesentlich klarer als der im Rennen zuvor, der 2. Platz ging an Robineau vor Ostaszewski. Vierter wurde Montagne vor Teo Calvet.
Der Abend endete schließlich weniger weit dramatisch mit der Ausfahrt der Showtrucks in die Stadt und dem für Nogaro obligatorischen Samstagabend-Grillfest auf den Dachterrassen des Boxengebäudes.

Impressionen:

Championat de France Camions in Nogaro – Janiec gewinnt beide Samstagsrennen
Championat de France Camions in Nogaro – Janiec gewinnt beide Samstagsrennen
Championat de France Camions in Nogaro – Janiec gewinnt beide Samstagsrennen
Championat de France Camions in Nogaro – Janiec gewinnt beide Samstagsrennen