Samstag, 18.08.2018 | Deutsch | English
Championat de France Camions in Nogaro

Championat de France Camions in Nogaro

08. Juni 2018Nogaro - Seit 2000 ist der Circuit Paul Armagnac im südfranzösischen Nogaro fester Bestandteil der FIA European Truck Racing Championchip – bis 2005 Truck Racing Cup – gewesen. Parallel fanden dazu auch immer Rennen der Französischen Meisterschaft statt, gelegentlich zählten die hier eingefahrenen Punkte auch für das Championat der spanischen Truckracer.
Jahr für Jahr nahm die Popularität zu, das Event war nicht nur ein Motorsportereignis, der kleine malerische Ort in der Gascogne, übrigens auch eine Station des Jakobswegs, wurde immer mehr zum Treffpunkt der Truckliebhaber. Weit mehr als zehnmal soviel Besucher wie Nogaro Einwohner hat, strömen in der zweiten Juniwoche mittlerweile durch die schmalen Straßen zur Rennstrecke.
Nun ist dieses Truck-Rennwochenende zum zweiten Mal nicht mehr im ETRC-Kalender verzeichnet, die ungemeine Popularität dieses Events ist dennoch geblieben.
Fester Bestandteil des Nogaro-Freitags ist seit vielen Jahren die Parade in das Zentrum des kleinen Städtchens. Und auch diesmal war es wieder der abendliche Höhepunkt.
Hier zeigt sich denn auch die Verbundenheit der Einwohner mit der Rennstrecke, die unmittelbar an die Wohnhäuser angrenzt. Es gibt wohl kaum einen anderen internationalen Circuit, der auch räumlich so in den Ort integriert ist.
Bevor sich die Truckracer am Abend ins Vergnügen stürzen konnten, standen aber noch fünf Trainingsläufe und Pressefahrten auf dem Programm.
Es war den ganzen Tag über sehr warm, aber der Himmel war dennoch ziemlich bedeckt. Wie schon am Pfingstwochenende beim Saisonauftakt in Le Castellet waren die beiden MAN-Piloten Anthony Janiec und Thomas Robineau, die ja auch beim FIA ETRC-Rennen in Misano als Gastpiloten gestartet waren, nicht nur optisch die Schnellsten. Janiecs Marken- und Lion-Teamkollege Teo Calvet, der als 16jähriger hier in Nogaro im letzten Jahr mit seinem Rennsieg Truckracing-Geschichte geschrieben hat, war der engste Verfolger. Kaum langsamer war Renault-Pilot Lionel Montagne, und diesem Quartett wird allgemein auch die größte Podiumschance eingeräumt.

Impressionen:

Championat de France Camions in Nogaro
Championat de France Camions in Nogaro
Championat de France Camions in Nogaro
Championat de France Camions in Nogaro
Championat de France Camions in Nogaro