Dienstag, 12.12.2017 | Deutsch | English
Der Sonntag in Jarama Teil 2 - Sechster Saison-Sieg für Kiss

Der Sonntag in Jarama Teil 2 - Sechster Saison-Sieg für Kiss

08. Oktober 2017Jarama - Polesetter Kiss ließ sich bei weiterhin strahlendem Sonnenschein die Butter nicht vom Brot nehmen und demonstrierte von Anfang an, dass er nicht gewillt war, hier nur „just for fun“ zu fahren. In der Championatswertung saß ihm immerhin ja auch noch Steffi Halm im Nacken, die dem Ungarn den 3. Platz abjagen wollte.
Nachdem Kiss den Start relativ sicher gewonnen hatte, klemmte ihm anfangs noch der Freightliner von Lacko an der Stoßstange. Dann aber musste sich der neue Champion der Angriffe des alten erwehren. Während sich nun also Lacko und Hahn ein kleines Privatduell um den zweiten Platz lieferten, konnte der tankpool24-Pilot seinen Vorsprung etwas ausbauen. In der 3. Runde kam Hahn schließlich an Lacko vorbei, fuhr auch noch mal dichter an Kiss heran, doch den souveränen Sieg des Mercedes-Piloten konnte der vierfache Champion nicht mehr verhindern. Damit hat der Ungar sich auch endgültig den 3. Platz in der FIA-Gesamtwertung gesichert. Lacko musste anschließend noch bis zur Hälfte des Rennens um seinen Podiumsplatz fürchten. Immer wieder ging ein Aufschrei durch die Massen, denn Albacete wollte offenbar noch unbedingt aufs Podium und versuchte ständig am Freightliner vorbeizuziehen, Doch Lacko konterte jede Attacke, und als der MAN des Lokalmatadoren plötzlich anfing zu schwächeln, war dem Tschechen der 3. Platz sicher.
Tatsächlich fiel Albacete innerhalb weniger Runden gleich gar um mehrere Plätze zurück. Zunächst musste er sich dem MAN von Steffi Halm geschlagen geben. Den 5. Platz behielt der Spanier aber auch nicht lange, denn eine Runde später zogen auch Vrsecky und Lenz an ihm vorbei.
Als dann eine weitere Runde später auch noch Körber den MAN des Spaniers überholen konnte, befürchteten die Fans sicher, ihr Idol könnte jetzt ganz ausfallen. Auf der 8. Position angelangt fing sich Albacete dann wieder, mit diesem Platz hatte er ja schließlich auch die Pole für das letzte Rennen der Saison. Die letzten beiden Punkteränge gingen an José Rodrigues und Kursim.
Die Teamwertung gewann tankpool24 (Kiss / Kursim) vor Buggyra Racing 1969 (Vsrecky / Lacko) und „Die Bullen von Iveco Magirus“ (Hahn / Körber).
Den Sieg im Promoter´s Cup holte sich José Rodrigues vor Kursim und dem Holländer Erwin Kleinnagelvoort (Scania).

Impressionen:

Der Sonntag in Jarama Teil 2 - Sechster Saison-Sieg für Kiss
Der Sonntag in Jarama Teil 2 - Sechster Saison-Sieg für Kiss
Der Sonntag in Jarama Teil 2 - Sechster Saison-Sieg für Kiss
Der Sonntag in Jarama Teil 2 - Sechster Saison-Sieg für Kiss