Montag, 24.07.2017 | Deutsch | English
Der Samstag am Slovakiaring Teil 2 – Start-Ziel-Sieg für Kiss

Der Samstag am Slovakiaring Teil 2 – Start-Ziel-Sieg für Kiss

15. Juli 2017Slovakiaring - Die ersten Runden des ersten Truckrennens am Slovakiaring offenbarten auch die Tücken dieses Rennkurses für die schweren Trucks. Die schnellen Renner kamen mit Fullspeed nur Zentimeter auseinander liegend auf die engen Kurven zugeschossen, und dann traten die Piloten urplötzlich voll in die Bremse. Es schien, als würde sich das ganze Feld ineinander schieben. Dennoch ging das Rennen letztendlich problemlos zu Ende.
Nach einem gar nicht so optimalen Start konnte Polesetter Kiss auch nach der ersten Kurve die Führung weiter behaupten und fuhr von da an einem überlegenen Start-Ziel-Sieg entgegen.
Weniger Fortune hatte Albacete, der vom zweiten Startplatz aus ins Rennen gegangen war. In der ersten Kurve kam der Spanier etwas von der Piste ab, geriet leicht ins Gras und fiel gleich um mehrere Plätze zurück.
Die 2.Postion hatte nun Steffi Halm in Beschlag gefolgt von Hahn und Lacko. Doch schon bald konnte Hahn an der MAN-Pilotin vorbeiziehen, und etwas später musste sie sich dann auch Lacko beugen.
Während Kiss seinen Vorsprung an der Spitze permanent ausbaute, lieferte sich Hahn mit Lacko einen erbitterten Zweikampf um den zweiten Platz. In einer lang gezogenen Linkskurve mit einer leichten Steigung geriet der Iveco-Pilot etwas weit nach außen, Lacko nutzte sofort die Chance, legte sich mit seinem Freightliner innen neben den Iveco und in der nächsten Linkskurve war der Tscheche dann vorbei. Steffi Halm folgte knapp dahinter auf dem 4. Platz. Am Ende kam dann sogar noch einmal Albacete auf, dennoch musste sich der Spanier mit dem fünften Rang zufrieden geben.
Mit etwas Abstand folgte Vrsecky und eine kleine Verfolgergruppe mit Kursim, Lenz und Körber. Für Lenz wäre der 8.Platz, die Pole für das Folgerennen gewesen, doch eine 10-Sekundenstafe wegen Overspeed warf den jungen Deutschen letztendlich hinter den Iveco-Piloten Steffen Faas (GER) auf den zehnten Platz zurück.
Die Teamwertung ging an tankpool24 (Kiss / Kursim) vor Buggyra Racing 1969 (Vrsecky / Lacko) und die „Die Bullen von Iveco-Magirus“ (Hahn / Körber). Den Promoter’s Cup gewann Kursim vor Faas und dem Tschechen Frankie Vojtisek (MAN).

Impressionen:

Der Samstag am Slovakiaring Teil 2 – Start-Ziel-Sieg für Kiss
Der Samstag am Slovakiaring Teil 2 – Start-Ziel-Sieg für Kiss
Der Samstag am Slovakiaring Teil 2 – Start-Ziel-Sieg für Kiss
Der Samstag am Slovakiaring Teil 2 – Start-Ziel-Sieg für Kiss
Der Samstag am Slovakiaring Teil 2 – Start-Ziel-Sieg für Kiss