Montag, 24.07.2017 | Deutsch | English
Truckracing-Auftakt auf der Insel

Truckracing-Auftakt auf der Insel

23. März 2017Brands Hatch - Am kommenden Wochenende beginnt die Truckracing-Saison nun auch in Europa – mit dem Auftakt zur Britischen Meisterschaft in Brands Hatch. In England starten die RaceTrucks in zwei Klassen, für den Saisonauftakt sind insgesamt 29 Piloten gemeldet. In Brands Hatch wird der kleine Kurs, der „Indy Circuit“ gefahren, der gerade mal 1,95 km lang ist. Für die Zuschauer heißt das, die RaceTrucks rasen so oft an ihnen vorbei, wie an keiner anderen Rennstrecke. Ryan Smith (MAN) und Adam Blint (Volvo White), die beiden Meister des letzten Jahres, sind zwar erst am vergangenen Wochenende bei der T1 Prima Truck Racing Championship auf dem indischen Buddh International Circuit in Greater Noida gestartet, werden in Brands Hatch aber natürlich ebenso dabei sein wie die anderen britischen Indienfahrer Shane Brereton (MAN), Oly Janes (Buggyra Freightliner), David Jenkins (MAN) und Simon Reid (Iveco).
Mit Schonung seitens der Konkurrenz werden die sechs Piloten jedoch nicht rechnen können. Insbesondere der zehnfache Britische Champion und Europameister von 2004, Stuart Oliver, der 2014 und 2015 auch das T1 Prima Championat gewonnen hat, diesmal aber nicht in Indien war, wird mit seinem Volvo von Beginn an voll auf Angriff fahren, hatte er sich doch in der vergangenen Saison seinem Kontrahenten Smith in der Endabrechnung knapp geschlagen geben müssen.
Die Britische Truck Racing Championship wird an insgesamt acht Rennwochenenden ausgefahren, der Saisonauftakt findet dabei ebenso wie das Finale im November jeweils in Brands Hatch statt.

Impressionen:

Truckracing-Auftakt auf der Insel
Truckracing-Auftakt auf der Insel
Truckracing-Auftakt auf der Insel