Donnerstag, 25.05.2017 | Deutsch | English
Der Sonntag in Brands Hatch - Abwechslungsreiche Podien in der Klasse A, Mäkinen beherrscht erneut die Kategorie B

Der Sonntag in Brands Hatch - Abwechslungsreiche Podien in der Klasse A, Mäkinen beherrscht erneut die Kategorie B

27. März 2017Brands Hatch - Auch am zweiten Tag beim Saisonauftakt der Britischen Truckracing Championship in Brands Hatch meinte es Petrus gut mit den Truckracern, es war nur leicht bewölkt, gelegentlich kam allerdings auch wieder ein bisschen Wind auf.
Am frühen Morgen gingen die RaceTrucks der leistungsstärkeren Kategorie A in ihr zweites – von insgesamt vier – Wochenendrennen. Gestartet wurde in der umgekehrten Reihenfolge des Zieleinlaufs des vorherigen Rennens, also mit Stuart Oliver (Volvo) und Ryan Smith (MAN) in der letzten Startreihe, auf der Pole stand Buggyra-Freightliner-Pilot Oly Janes.
So überlegen wie sich Oliver und Smith am Samstag gezeigt hatten, erwartete man mindestens einen der beiden Titelanwärter auch jetzt wieder auf dem Podium, doch daraus wurde nichts.
Stattdessen setzte sich schon anfangs Shane Brereton – von siebter Position aus gestartet – mit seinem MAN an die Spitze. Einzig sein Markenkollege David Jenkins konnte noch folgen. Mit deutlichem Abstand holte sich das MAN-Duo schließlich die beiden ersten Podiumsplätze. Dritter wurde mit Mat Summerfield ein weiterer MAN-Pilot, der allerdings bis zur Zieldurchfahrt den Atem von Michael Oliver (Scania) und dessen Vater Stuart im Nacken spürte.
Im dritten Rennen der Kategorie A hatte Smith einen aussichtsreichen 3. Startplatz, Stuart Oliver stand noch zwei Reihen dahinter. Der MAN-Pilot nutzte diese Chance, ging gleich an die Spitze und fuhr einen deutlichen Start-Ziel-Sieg ein. Stuart Oliver war zwar auch schon ziemlich schnell auf die 3. Position vorgeschossen, biss sich dann aber an Ray Coleman (MAN) fest. Erst nach der Hälfte des Rennens kam der Volvo-Pilot an seinem Widersacher vorbei, setzte sich schnell von Coleman und den übrigen Verfolgern ab, doch der Abstand des Spitzenreiters Smith war einfach zu groß. Am Ende konnte Coleman seinen dritten Platz – hinter Smith und Oliver – nur um Sekundenbruchteile vor Brereton und Jenkins ins Ziel retten.
Im Abschlussrennen der Kategorie A hatte noch einmal Janes die Pole. Lange Zeit sah es danach aus, als könne der Buggyra-Freightliner-Pilot seinen ersten Wochenendsieg feiern, auch wenn ihm die Verfolger – angeführt von Summerfield und Smith – ganz eng an der Stossstange klemmten. Zwei Runden vor Schluss musste dann aber der führende Janes mit einem Defekt die Segel streichen.
In einem ganz, ganz engen Rennen – die fünf Erstplatzierten passierten die Ziellinie innerhalb von gerade mal zwei Sekunden – ging der Sieg schließlich an Summerfield vor Smith, Jenkins, Stuart Oliver und Brereton.
In der leistungsschwächeren Kategorie B sah es dagegen ganz anders aus, hier gab es mit dem
Finnen Mika Mäkinen einen echten Dominator. Schon am Vortag hatte der Sisupilot in den beiden Rennen ja die Plätze eins und zwei belegt, wobei er ja im zweiten Reihen, infolge der umgekehrten Startreihenfolge, von ganz hinten das Feld erst hatte aufrollen müssen.
Auch heute musste Mäkinen sich wieder beide Male durchs gesamte Feld pflügen, aber nichts konnte den Finnen aufhalten, in den Rundenbestzeiten war er 2 bis 3 Sekunden schneller als das übrige Feld.
So konnten die Verfolger denn auch nur um die beiden anderen Podestplätze wetteifern.
Im dritten Wochenendrennen der Kategorie B gingen diese an Simon Cole (Mercedes) und Tony Smith (Sisu), im vierten Rennen holten sich die beiden Volvo-Piloten Adam Bint und Paul McCumsky die Podestehrenplätze.

Impressionen:

Der Sonntag in Brands Hatch - Abwechslungsreiche Podien in der Klasse A, Mäkinen beherrscht erneut die Kategorie B
Der Sonntag in Brands Hatch - Abwechslungsreiche Podien in der Klasse A, Mäkinen beherrscht erneut die Kategorie B
Der Sonntag in Brands Hatch - Abwechslungsreiche Podien in der Klasse A, Mäkinen beherrscht erneut die Kategorie B
Der Sonntag in Brands Hatch - Abwechslungsreiche Podien in der Klasse A, Mäkinen beherrscht erneut die Kategorie B
Der Sonntag in Brands Hatch - Abwechslungsreiche Podien in der Klasse A, Mäkinen beherrscht erneut die Kategorie B
Der Sonntag in Brands Hatch - Abwechslungsreiche Podien in der Klasse A, Mäkinen beherrscht erneut die Kategorie B